Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
ς
September 2018
π

Sofia Elena Borsani

Schauspielerin

Sofia Elena Borsani, geboren 1991 in Genua, begann nach dem Abitur mit dem Studium der Soziologie und Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Sommer 2011 nahm sie ihr Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste auf, wobei sie ein Semester ihres Bachelorstudiums an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock verbrachte. Seit dem Herbstsemester 14/15 studierte sie im Masterstudiengang an der ZHdK.

Sofia Elena Borsani spielte am Theater der Künste im eigenen Abschlussstück ihres Jahrgangs «WIR// SIND// MORGEN» und in «Ändere den Aggregatszustand deiner Trauer oder wer putzt dir die Trauerränder weg» von Katja Brunner (Regie Heike M. Goetze). Am Schauspielhaus Zürich wo sie in der Spielzeit 16/17 im Studio engagiert war, war sie zuletzt in der Theaterserie «Dogtooth» (Regie Lily Sykes) und in dem Volkstück «Kasimir und Karoline» von Ödön von Horváth (Regie Barbara Weber) zu sehen. Seit der Spielzeit 16/17 ist sie Ensemblemitglied des LT.

Sofia Elena Borsani ist Förderpreisträgerin der Armin Ziegler-Stiftung.

Actress

Sofia Elena Borsani, born 1991 in Genoa, set out studying sociology and philosophy at Goethe-Universität in Frankfurt am Main, then continued with with acting at Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). She spent one semester of her bacherlor's degree at Hochschule für Musik und Theater, Rostock, returning to finish her master's degree at ZHdK.

Sofia Elena Borsani performed at Theater der Künste in the final production of her class «WIR// SIND// MORGEN» and in «Ändere den Aggregatszustand deiner Trauer oder wer putzt dir die Trauerränder weg» by Katja Brunner (director: Heike M. Goetze). She was chosen for the acting studio at Schauspielhaus Zürich in 16/17, where she performed, among others, in the theatrical series «Dogtooth» (director: Lily Sykes) and the folk theatre piece «Kasimir und Karoline» by Ödön von Horváth (director: Barbara Weber). She is a part of the ensemble of Lucerne Theatre since 16/17.

Sofia Elena Borsani is a laureate of the Armin Ziegler-Foundation.

DE
EN

Spielzeit 17/18

Elsi in «Die schwarze Spinne»
Sängerin in «Göttinnen des Pop»
Glaube in «Ein Luzerner Jedermann»
Moderation von «The Golden Age of Hollywood»

Spielzeit 16/17

Ismene in «Ödipus Stadt»
in «Man bleibt wo man hingehört…»
Julia in «Romeo und Julia»
in «Tauben fliegen auf»

Spieldaten von Sofia Elena Borsani

Fr 07.09.
20.00

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
So 09.09.
13.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
Mi 12.09.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
Fr 14.09.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
So 16.09.
13.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
Do 20.09.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

Sa 22.09.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

So 23.09.
14.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

Mi 26.09.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

Sa 06.10.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
So 14.10.
19.00

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
Fr 19.10.
19.30

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
So 21.10.
20.00

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100
So 28.10.
19.00

Eine Slapstick-Oper von Klaus von Heydenaber für das 21st Century Orchestra

CHF 30 - 100