Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
ς
September 2018
π

Open Kitchen: Was hat er jetzt wieder angerichtet?

Ein kulinarisch-theatraler Abend von Yves Wüthrich

a Festival in Five Courses

Erste Vorstellung 27.10.18
Box

Das Festival

Informations

Während der «Open Kitchen» verwandelt sich die «Box» in eine offene Küche und wird zum Festivalort für ein «Festival in 5 Gängen» mit einer Reihe von Inszenierungen: Hier wird zusammen gekocht und gegessen, über Geschmäcker gestritten oder über das Zusammenleben diskutiert. Hier wird das Persönliche politisch, hier werden Generationen und Kulturen verbunden und wird das besprochen, was Menschen täglich umtreibt – so, wie man es aus den besten Küchengesprächen kennt. Denn: Ein Essen bringt Leute zusammen, und die Küche ist der perfekte Ort für kleine und grosse gemeinschaftliche Beschlüsse, sie wird so zur kleinsten Zelle der Demokratie.

Eröffnet wird das Festival mit einem Abend des Schweizer Künstlers Christophe Meierhans, bei dem alle Zuschauerinnen und Zuschauer eingeladen sind, an einem Kochexperiment teilzunehmen: Sie werden gemeinsam ein Abendessen zubereiten und mitgestalten. Mit 100 Leuten und 100 unterschiedlichen Geschmäckern kann das auch mal kompliziert werden und Fragen aufwerfen. Denn wie funktionieren Entscheidungsprozesse beim Zwiebelschneiden? Welche Kompromisse geht man ein? Was wird man am Ende zusammen essen? Und: Wer macht den Abwasch?

Bis Mitte November zeigen wir vier weitere Inszenierungen in drei Wochen: selbstgestaltet vom Schauspielensemble des LT sowie neue Produktionen und Gastspiele von Regisseuren, die in Zukunft mit dem Luzerner Theater verbunden sein werden. 

During the «Open Kitchen», the «Box» gives room to a whole series of projects, where we will cook and eat together, argue about taste or whip up new rules of cohabitation. The personal becomes political, generations and cultures are being mashed up, and we will put on the table what is of concern today, every day. The best conversations take place in a kitchen. Eating brings people together and it is the perfect spot for communal decisions, small or big: The kitchen as the corel of democracy.

The festival opens with an evening by Swiss artist Christophe Meierhans. He invites all spectators to participate in a cooking experiment: They all will co-create a dinner. Bringing a hundred people with a hundred tastes to the table can result in complications, or raise questions. How will you decide on chopping the onions? Which compromises will you have to make? What will you end up eating? And, most importantly: Who is doing the dishes? In the course of three weeks, until mid-November, we will showcase three more projects: Autonomous pieces by the ensemble and guest performances by directors, who will be connected to Luzerner Theater in the future. Dig in!

DE
EN

Spieldaten

Sa 27.10.
20.00

Ein kulinarisch-theatraler Abend von Yves Wüthrich

CHF 30 - 50 ink. Essen