Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
ς
Oktober 2020
π
Oper: Kaegi-Ticker

Kaegi-Ticker: ein Brief an Zappa

Zappa im Proberaum, das ist längst Geschichte. Die ganze Produktion zu «Zappa on the Hill» ist mittlerweile mit Sack und Pack auf den Sonnenberg gezügelt. Da wird zurzeit geprobt, manchmal in Gummistiefeln und mit Pelerine, heute allerdings bei strahlender Sonne (Liebes Team: Nächste Woche solls auch schön sein). Dort oben hat sie Gabriela Kaegi besucht.

Ist es die Höhenluft? Oder der Blick in die Weite? Ich glaube, es ist Zeit für einen Brief.

Dear Frank,

Ich bin ja sozusagen eine Späterleuchtete. Dafür aber eine Hingebungsvolle: ich dulde keine anderen Götter neben dir. Jedenfalls nicht für den Moment.
Lass dir erzählen, was in Luzern grad passiert, und wie hier eine Art Zappa-Fieber um sich greift.
Es fängt damit an, dass ich nicht wie üblich in Luzern aus dem Zug aussteige, zweimal umfalle und sogleich imn Theater bin. Nein. Diesmal ist der Weg steiniger. Erst muss ich den Bus nehmen, dann sogar noch ein bisschen gehen...

...komme schliesslich zur Talstation eines Drahtseilbähnlis,

Zappa on the Hill, Luzerner Theater

das fährt und tuckert den Berg hinauf, rein in den Tunnel und wieder hinaus...
                               Zappa on the Hill, Luzerner Theater

....kreuzt und grüsst den entgegenkommenden Zug...

Zappa on the Hill, Luzerner Theater

...und erst dann ist man schliesslich oben. Enfin!

Ich habs ja ehrlich gesagt nicht so mit den Bergen und dem Wandern, und ich hab auch mit Sicherheit jedes Mal die falschen Schuhe an.

ABER ICH BIN JETZT DA.

Und: Wow! Ich steige aus und es tönt. Zappamässig!

Danke Frank, für diesen grandiosen Empfang! Bin schon wieder versöhnt.

Hier oben auf einem Parkplatz? Kiesplatz? Steinigen Gelände wirst du also demnächst eine Art - nein, bleiben wir unpathetisch, sagen wir - Revival erleben. Deine Musik, dein Leben, deine messerscharfen Sätze und Gedanken werden sozusagen abgeklopft auf ihre Tauglichkeit heute, und da sind doch immerhin 20, 30 Jahre ins Land gegangen. Aber im Gegensatz zur Endlichkeit allen Fleisches haben gerade letztere offenbar kein Verfallsdatum. Wie würdest du wohl reagieren, wenn du feststellen müsstest, dass Sätze wie...

Zappa on the Hill, Luzerner Theater

...nichts an Aktualität und Dringlichkeit verloren haben? Noch eins draufsetzen? Ich hoffe doch!
Und das sagt zum Beispiel der musikalische Leiter, Tillmann Ostendarp - genannt Till - zu seinem Weg zu dir:

Der Weg zu dir ist also auch heute nicht einfach eine Achtspurautobahn, but we did it! Übrigens, hör dir mal an, was Till richtig Spannendes über deine Musik sagt:

Und so klingt dein Muffin Man 2019.

Und? Immer noch ein geiles Stück, was? Ist irgendwie gut alt geworden. Du magst Fabers Stimme? Ich auch! Und der fette Bass von Janos Mijnssen stampft ganz schön. Und alles ganz ohne deine heavy Plateau-Schuhe! Auch sonst kann sich die Faber-Show sehen lassen. Die Jungs wissen genau, wie man das Publikum holt und anturnt. Auch wenn die Musiker heute dafür nicht mehr ihre Brusthaare vorführen und die Girls nicht mehr Unterwäsche auf die Bühne schmeissen.

By the way, sag mal: ich weiss ja, dass du das blöd fandest, wenn da jeweils die Wäsche flog. Aber warum hast du dich dennoch auf diese Spielchen eingelassen? Alle wussten doch, was du davon dachtest. Aber that's over. Also komm, schick deinen Spirit und schau und hör es dir an. Zappa total!

Wo immer du, dear Frank, zurzeit grad bist, hier auf dem Sonnenberg ist es in jedem Fall schöner. Hier herrscht richtig emsige Arbeitsatmosphäre. Alles schuftet auf den Tag X der Premiere hin. «Entertainment on time» eben. Jede Menge Leute sind da, es wird gehämmert, gelötet, geleimt, es werden Scheinwerfer gehängt, Riffs geübt, Texte gelernt, ausprobiert, telefoniert, diskutiert, es wird gekocht und gemeinsam gegessen, danach weitergearbeitet. Dazwischen ruft Till «aasuuge» und sie spielen eine Runde Ping-Pong. «Amerikanerle» heisst das bei uns. Nein, es ist nicht dumm, es ist lustig. Und es braucht eine verdammt schnelle Reaktion. Alles in allem ist es so, wie man sich eine Band auf Tour vorstellt: friedlich und emsig und kreativ (hörst du die Jungs im Hintergrund lachen...?)

Auf jeden Fall wäre das doch noch eine Erfahrung, die dir, glaube ich, abgeht. Na?!

Ich weiss gar nicht, wer der Nostalgiker war im Luzerner Theater und diese doch ziemlich verrückte Idee hatte, dich hierher zu holen. Aber sie ist gut!  Oder? 79 wärst du heute, kriegtest deine Rente und hättest vielleicht dritte Zähne. Aber Hand aufs Herz: deine musikalischen Ideen sind nach wie vor irritierend, über deinen künstlerischen Output wundert man sich heute noch, deine Gedanken knirschen immer noch wie Sand im Getriebe und um die Art und Weise deiner Selbstinszenierung beneidet man dich bis heute.

Hast du immer gewusst? Auch gut.

Tja, das haben die leider nicht erfunden. So bist du tatsächlich mit deinen Musikern umgegangen. Schon vergessen. Na komm, da drüben im Nirvana hat sich dein Hirn nicht in Matsche aufgelöst. Dass du bisweilen ein richtiger Kotzbrocken sein konntest, das schleckt keine Geiss weg und diesbezüglich hast du vielleicht schon ein klitzekleines Image-Problem.

Ist dir egal? Hoff ich doch. Ein Zappa der Kreide gefressen hat, das können wir nicht brauchen. Nicht auf der Bühne und nicht auf dem Sonnenberg. Wir wollen dich total! Mit Ecken und Kanten.

Also trainier dir bloss keine Altersmilde an. Das nähme dir sowieso niemand ab.

Aber komm vorbei und feiere mit uns. Es wird jede Menge gute Musik geben, Zappa et al. Und nein, nostalgisch muss es deswegen nicht werden. Der Sonnenberg-Zappa, sagt der Regisseur Maximilian Merker, ist «ein surrealistischer Mix aus wahren Begebenheiten, aus Fantasien, die Zappa mal hatte als Teil von seinem fragwürdigen Humor.»

Also - du wolltest dich doch immer mal mit dir selbst zusammenraufen, bloss um zu sehen wer der stärkere ist: ich oder ich (ja, das ist nicht von mir), dann nimm deinen Teppich, deinen Besen oder meinetwegen auch deinen Henry J und schau mal vorbei auf dem Sonnenberg. Nicht alle glauben dran, dass das geht.

Zeig ihm, dass er nicht recht hat!
In diesem Sinne: see you!

Yours truly Gabriela

PS: Als ich mit der Pimperlbahn hochfuhr, sass ich inmitten von alten Männern. Kam mir vor wie in einer schlechten Inszenierung. Und das war die Begleitung meiner Heimreise. Sie mochten die Geschichte, die ich ihnen vom Sonnenberg und dir erzählte.

Zappa on the Hill, Luzerner Theater

Just because they happen to be a little shorter than you doesn't mean they are dumber than you. (Frank Zappa)